top of page
Suche
  • Lena Naber

Agenturgeflüster: Die Kunst eines florierenden Instagram-Kanals

Die wichtigsten Tipps für einen erfolgreichen Instagram-Kanal


Instagram, die Plattform, die mit ihren 1,5 Milliarden Nutzer:innen die beliebteste Social Media App der Welt nach Facebook darstellt. Die Möglichkeiten, die Instagram seinen Nutzer:innen eröffnet, sind groß. Ob es nur das Teilen des eigenen Lebens mit den engsten Freunden ist oder gar die Erfüllung des großen Traums von Berühmtheit und einem Job als Content-Creator:in. Auch für Unternehmen bietet die Plattform eine besonders gute Möglichkeit, um die eigene zielgruppengerechte Kommunikation zu verbessern.


Natürlich gibt es kein allgemeingültiges Rezept, mit dem jedem einzelnen Kanal zum absoluten Erfolg verholfen wird – sonst wären wir vermutlich alle längst Social Media Stars. Dennoch gibt es einige wichtige Punkte, an denen ihr euch entlanghangeln könnt, um eine gute Basis für euren Erfolg zu schaffen.


Deswegen folgen nun 5 Tipps, mit denen ihr ein solides Grundgerüst für einen guten Instagram-Kanal schaffen könnt:


  1. First Things First: Was ist das Erste, das User:innen sehen, wenn sie euer Profil besuchen? Richtig, die Bio eures Accounts. Diese muss auf einen Blick vermitteln, wer ihr seid, was ihr tut und sollte auch einen klaren “Call-to-Action” enthalten. Sei dies der Mail-Adressen-Link für eine Kontaktaufnahme oder der Link zu eurer Website.


  1. Content is Queen – das gilt in jedem sozialen Netzwerk. Deshalb ist es wichtig, eine Content Strategie zu erstellen. Ein guter Start hierfür ist es, fünf bis zehn Wettbewerber genauer unter die Lupe zu nehmen und deren top Posts der letzten Monate zu dokumentieren. Analysiert die Postings ganz genau: Um welches Produkt dreht sich der Post? Welche Farben sind gewählt worden? Was ist auf den Bildern oder Videos zu sehen? Diese Faktoren können euch bei der Content-Erstellung helfen.


Bei Instagram ist es besonders wichtig, dass der Content aus der Masse hervorsticht. Sorgt also dafür, dass euer Content ein Blickfang für die Betrachtenden ist.

Bei eurer Caption sollte das Wichtigste gleich im ersten Satz stehen. Um das Engagement der Betrachtenden anzuregen, empfiehlt es sich beispielsweise eine Frage mit in einzubauen. Haltet eure Caption außerdem knapp und benutzt ein bis zwei passende Emojis.


  1. Postet regelmäßig. Das belohnt der Instagram-Algorithmus. Im besten Fall setzt ihr mindestens einmal pro Tag einen Post ab. Bei zwei bis drei Postings pro Tag hat euer Content die höchste Reichweite.


  1. Hashtags helfen dabei, eure Postings zu branden und machen sie leichter auffindbar. Um euren Postings euren Stempel aufzudrücken, könnt ihr euch einen eigenen, wiederkehrenden Hashtag überlegen. Achtet dabei darauf, dass dieser Hashtag nicht versehentlich mit etwas anderem assoziiert wird. Ihr könnt außerdem noch weitere bereits etablierte Hashtags verwenden, die zu eurem Content passen, um diesen zu Clustern und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


  1. Last but not least: Interagiert mit anderen Instagram Usern. Ihr könnt damit anfangen, anderen Nutzer:innen, die ihr auch als eure Zielgruppe identifizieren würdet, zu folgen. Gleichzeitig solltet ihr auch eure eigene Followerschaft nicht vernachlässigen: Antwortet auf Kommentare und DMs und hinterlasst Kommentare unter Beiträgen, in denen ihr markiert werdet.


So, mit diesen Tipps entlassen wir euch in die freie Wildbahn! Hoffentlich bringen sie euch und euren Kanal dem Erfolg ein Stückchen näher. Bis zum nächsten Mal, wenn wir euch wieder Tipps aus dem Agenturalltag zuflüstern.



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page